Boden- und Grundwassersanierung Berlin Köpenick

Bodeneinbau in BohrungEinbringen Bohrhülse

Sanierung eines komplexen Boden- und Grundwasserschadens in Berlin Köpenick

Auf dem Grundstück in Berlin Köpenick liegen Belastungen des Bodens mit PAK, Phenolen, BTEX und MKW sowie Belastungen des Grundwassers mit BTEX (Hauptsummenbildner Toluol, Xylol und Ethylbenzol), MKW und PAK vor. Das Grundstück liegt in der Trinkwasserschutzzone II des Wasserwerkes Wuhlheide.

Auf dem Standort wird seit mehr als 10 Jahren eine mehrstufige Grundwasserreinigungsanlage (Kiesfiltration, zeitweise Stripstufe, Aktivkohlefiltration) mit einer Förderleistung zwischen 10 und 25 m³/h zur Grundwassersanierung betrieben.

In den Jahren 2008/2009 und 2011 wurden umfangreiche, tiefgründige Bodenaustauschmaßnahmen im Hauptschadensherd durchgeführt. Die wesentlichen im Rahmen dieser Baumaßnahme umgesetzten Leistungen waren:

 

Die Maßnahme in Stichworten:


Die Ausführung des Bodenaustausches mittels Großbohrverfahren im Video:

{{CALL TO:PLUGIN:flv_play('Video Fuststr.Film.flv', '480', '360', 'none', 'Fuststr. Bild.JPG', '1'); FAILED}}